Winterwunderland am Seefelder Plateau

Winterwandern in Tirol

Innehalten und einmal tief durchatmen. Die kühle Luft genießen, die Augen öffnen und ein einmaliges Winterwunderland erblicken.

Winterwandern fällt für viele unter die Kategorie Genusswandern. Ein Genuss für alle Sinne. Bewegung für den Körper, unvergessliche Ausblicke, knirschender Schnee unter den Schuhen und dazu die klare Bergluft. Wandern Sie durch die schneebedeckte Landschaft und entdecken Sie plätschernde Bäche unter einer Eisdecke, schneebedeckte Bäume und in Waldnähe sicher auch die eine oder andere Tierspur im Schnee. Mit diesen vielen, ruhigen und besonderen Eindrücken ist das Abschalten vom Alltag ein Leichtes. Fernab von Skipisten und Rodelbahnen bieten Winterwanderungen Ruhe und Entspannung.

Die beliebtesten Wanderungen rund um Leutasch

Wanderung Wildmoosalm

Wanderung über die Felder Leutasch vom Hubertushof nach Weidach.

Winterwandern zur Wettersteinhütte

Wie der Name schon sagt, befindet sich die Wettersteinhütte im Wettersteingebirge. Anspruchsvoll ist die Winterwanderung vom Gaistal hinauf auf die auf 1.717 m gelegene Hütte im Winterurlaub in Seefeld. Rund 4 Kilometer lang ist der Aufstieg, bei dem knapp 600 Höhenmeter nach oben gegangen werden müssen.

Winterwanderung rund um den Weidachsee

Beim Forellenhof in Weidach links entlang des Seeufers, es folgt ein kurzer Anstieg bis oberhalb des Bruthauses. Sie halten sich rechts und gehen wieder absteigend am Seeufer entlang zum Ausgangspunkt.
Gehzeit für den Rundgang ca. 1 Stunde. Schwierigkeitsgrad: leicht

Einige Wanderungen können direkt vom Naturwellness & Family Hotel Hubertushof aus gestartet werden. Nach einem nachmittäglichen Spaziergang oder einer Winterwanderung können Sie sich dann im Hubertushof die Nachmittagsjause schmecken lassen und sich in der Sauna wieder richtig aufwärmen.